About

cropped-jokonski.jpgdjkonski legt auf
Ich höre gerne Musik…
… und lege gerne Musik auf;
Musik, die zum Anlass passt und die Stimmung unterstreicht oder diese erst erzeugt.

Am liebsten gestalte und begleite ich alleine einen ganzen Abend, eine ganze Veranstaltung (bis zu 8 Stunden) mit ausgewählten Songs, Sound und Musikstücken…

hintergrund < – > vordergrund
Die Phasen und Veranstaltungen, wo niemand tanzt und die Menschen ins Gespräch vertieft sind, sind für mich die interessantesten. Hier zeigt sich jedesmal, ob es mir gelungen ist, die Stimmung und das Publikum zu antizipieren und ich somit stimmige „Plattenkisten“ eingepackt habe. An kleinen Zeichen erkenne ich, ob die Richtung passt oder nicht und so webe ich weiter am mal mehr, mal weniger subtilen Soundteppich …

unbewusst < – > bewusst
Ein Faktum ist: Musik, die man schon einmal gehört hat, gefällt einem besser, als noch unbekannte Musik. Jede (Alters)gruppe hat bestimmte Trigger-Songs, die man als DJ besser kennen sollte (oder auch nicht). Es gibt viele Möglichkeiten alten guten Wein in neuen Schläuchen auszuschenken oder neuen Wein bekannt wirken zu lassen.

I think we better dance now

–/__\–\/\—-____—-///\___\__\\////____—-

Vorbereitung ist das wichtigste. Über Wochen suche, sortiere, filtere und verwerfe ich, bis Musik für in etwa das Doppelte der geplanten Spielzeit übrigbleibt.

Was lege ich auf? – Das hängt vom jeweiligen Event ab.

Was höre ich selbst? – Siehe Spotify oder Last.fm.

Was lege ich nicht auf? – Scooter zum Beispiel.